Aufwand

Für eine Lernmusiktherapie muss man nichts Bestimmtes mitbringen, jede(r) kann teilnehmern. Auch musikalische Vorbildung ist nicht nötig! Wie viel Nutzen ein Mensch aus der Lernmusiktherapie zieht, hängt nicht davon ab, ob er oder sie Noten lesen kann oder ein Instrument spielt. Erfahrungen und Kenntnisse aller Art sind jedoch willkommen und bereichern die Zusammenarbeit.

Alle Instrumente und Arbeitsmaterialien (soweit erforderlich) stehen schon zur Verfügung und können ohne Mehrkosten mitbenutzt werden. Eigene Instrumente können nach Absprache mitgebracht werden.

Dauer

Die übliche Dauer einer lernmusiktherapeutischen Einheit beträgt 45 Minuten. Nach Bedarf können längere Sitzungen vereinbart werden, in bestimmten Fällen sind auch halbstündige Einheiten sinnvoll.

Kosten

Die Kosten werden nach Zeitaufwand abgerechnet. Das Kennenlerngespräch und eine Probestunde sind kostenlos. Danach kostet eine Einzelstunde von 45 Minuten zuzüglich kurzem Nachgespräch für eine Einzelperson 60,- €.

Ermäßigte Kostensätze gelten:

  • für längere Sitzungen (ab 90 min)
  • für Gruppen (ab drei Teilnehmer) und
  • für regelmäßig stattfindende Termine, die per fortlaufender Monatspauschale abgerechnet werden.

Für aufsuchende Lernmusiktherapie wird ein Aufschlag berechnet, der vom Aufwand abhängig ist.
Leistungen außerhalb der Lernmusiktherapie (Instrumentalunterricht, geleitete Gruppenimprovisationen, Singabende etc.) sowie Fortbildungen werden eigenständig abgerechnet.

Erstattung

Die Kosten einer Lernmusiktherapie mit Kindern oder Jugendlichen können unter bestimmten Voraussetzungen mit dem zuständigen Jugendamt abgerechnet werden.

Bei weiteren Fragen:

Kontakt